Der Anspruch auf Trennungsunterhalt zwischen Eheleuten endet, wenn die Ehe rechtskräftig geschieden ist, da Trennungsunterhalt und ein etwaiger nachehelicher Unterhalt zwei verschiedene Gegenstände sind – auch wenn die Berechnungen sehr ähnlich sind. Der Anspruch endet zudem, wenn sich die Eheleute wieder versöhnen und die Trennung aufheben – auch wenn bis dahin entstandene Trennungsunterhaltsansprüche nicht automatisch verfallen. Der Anspruch endet zuletzt auch dann, wenn einer der beiden Beteiligten verstirbt.