Das Endvermögen, das im Rahmen des Zugewinnausgleichs zu ermitteln ist, ist das Vermögen, das einem Ehegatten nach Abzug der Verbindlichkeiten bei Beendigung des Güterstandes gehört. Der Stichtag für das Endvermögen ist damit der Tag der Zustellung des Scheidungsantrags bei der Gegenseite. Das Endvermögen ist ggf. noch zu modifizieren. Manche Vermögensminderungen, die bei einem Ehegatten noch vor dem Stichtag eingetreten sind, müssen dem Endvermögen wieder hinzugerechnet werden.